Sequoiadendron giganteum

Riesenmammutbaum

Sequoiadendron giganteum - Riesenmammutbaum

Überwältigend, faszinierend, unglaublich ... das sind die Schlüsselwörter, wenn Sie den größten lebenden Organismen in der Welt treffen: der Riesenmammutbaum! Dieser legendäre Bäume wachsen auf den Hängen der Sierra Nevada an der Westküste der Vereinigten Staaten. Die Top-Exemplar misst fast 84M und die Größte hat einen Umfang von mehr als 32M.

Waldbrände
Sequoias haben eine dicke weiche Rinde, die den Kern des Schaftes gegen das Feuer von Bränden schützt. Dank diese Rinde können diese Bäume Waldbrände überleben. Brände haben auch eine Rolle in der Ökologie des Parks weil es Jugendlichen die Möglichkeit gibt zwischen den Bäumen zu wachsen. Auch bricht die Dormanz der Samen durch die Hitze des Feuers.

Sequoia National Park
In der Vergangenheit sind viele große Bäume für die Holzindustrie abgeholzt. Die USA haben nun die Wälder von Waldlichtung geschützt. Wenn Bäume dieser Größe gefällt werden, dauert es 1000 Jahre, bevor Sie Exemplare dieses Größe haben. Sequoia National Park ist sicher einen Besuch wert. Der größte Baum der Welt, der General Sherman, befindet sich im Park. Es misst ein Volumen von 1486m³ Holz . Auch gibt es Bäume wo ein Tunnel durch gemacht ist wo Autos unter fahren können. Dort leben auch Bären und der höchste Berg in den angrenzenden Vereinigten Staaten (Mount Whitney, 4417m) befindet sich im Park. Klicken Sie auf den Link unten für ein Video über den Park.
https://www.youtube.com/watch?v=42N0JKA6vvo&feature=player_detailpage

 

Sequoiadendron giganteum - Riesenmammutbaum

Waldlichtung
Durch die Waldlichtung am Ende des 19. Jahrhunderts ist viel Sequoiawald verschwunden. Das Holz ist sehr haltbar, aber zerbrecht leicht und ist daher nicht geeignet als Bauholz. Derzeit gibt es kaum noh Waldlichtung und die alten Exemplaren sind geschützt. Mit dem folgenden Link können Sie Holzfällern an der Arbeit sehen: https://www.youtube.com/watch?v=DLCCzLQ4V8E

Sequoiadendron giganteum - Riesenmammutbaum

Das Geheimnis der Redwood
Was ist das Geheimnis, dass Mammutbäume so groß und so alt sein? Die Erklärung dieses Geheimnis muss im Klima gesucht werden. Durch die Verdunstung des angrenzenden Ozeanwasser wird feuchte Luft zugeführt. Dass kondensiert an den Hängen der Sierra Nevada und verursacht eine neblige Atmosphäre. Die Sequoiadendron ist fähig mit den Nadeln das Wasser zu absorbieren aus dem Kondensat und ist somit nicht nur abhängig von der Wasserversorgung mit die Wurzeln.

 

Im Garten
Obwohl der Sequoia in einen Baum wachsen wird, ist die Wachstumsrate vergleichbar mit anderen gemeinsamen Bäume. Die Pflanze ist nicht kritisch in Bezug auf den Boden und macht es im Prinzip überall in Deutschland.

Pflege
Als junge Pflanze ist Sequoiadendron anfällig für Botrytis, einem Pilz, der die Nadeln angreift. Schneiden Sie erkrankten Zweigen weg um die Pflanze gesund zu halten. Einmal gepflanzt, kann der Riesenmammutbaum nicht mehr bewegt werden. Der Baum macht einige lange Wurzeln und wenn sie entfernt werden ist er nicht imstande an einem neuen Ort zu erholen.